Fränkische Bratwürste und ihre Zubereitung:

Gebraten oder gegrillt:

Fränkische Bratwürste wollen braun sein, und das rundum! Eher zu dunkel als zu hell, egal ob gebraten oder gegrillt, dann sind sie perfekt zubereitet und schmecken nach mehr! Gefrostete Fränkische Bratwürste lassen sich einzeln aus dem Paket entnehmen und können ohne vorheriges Auftauen direkt auf den Grill bzw. in die Pfanne gelegt werden.

Fränkische Bratwürste mit Bier

Am besten schmecken Fränkische Bratwürste mit etwas Kren (Meerrettich), als Standard-Beilage eignen sich Sauerkraut oder Kartoffelsalat und dazu ein frisch Gezapftes. Doch auch viele andere Kombinationen sind kullinarische Leckerbissen, bei denen einem das Wasser im Munde zusammen läuft. Zum Beispiel zur Spargelzeit wird sie mit dem edlen Frühlingsgemüse gereicht, ein trockener Weißwein dazu steigert das Geschmackserlebnis! Aber auch ganz einfach,  als sogenannte „Zwickte“, also frisch aus der Pfanne oder vom Grill in eine Semmel gegeben, ist sie ein stets willkommener Gaumenschmeichler. Doch es gibt noch viel mehr Verwendungsmöglichkeiten, z. B. eine schmackhafte Kartoffelsuppe mit kleinen Fleischbällchen aus dem Inhalt der fränkischen Bratwurst geformt. Sie werden staunen wie gut das schmeckt!

Blau im Essigsud gegart:

die wichtigste Zutat sind in Ringe geschnittene Zwiebeln und zwar vom Volumen her genauso viel Zwiebeln wie Fränkische Bratwürste ! Ein paar Lorbeerblätter und vor allem Wacholderbeeren dürfen nicht fehlen, eine ausgewogene Menge Salz und Zucker geben dem Essigsud die Balance. Die Bratwürste erst in den fertig gekochten Sud legen und dort bei schwacher Hitze garen lassen. Hier passt ebenfalls ein trockener Weißwein dazu!

Wir sammeln Rezepte rund um die Bratwurst

Schicken Sie uns Ihre Vorschläge, wir probieren es aus und veröffentlichen hier:

Bratwurst-Salat

Bratwurst-Maultaschen auf Rahmsauerkraut

Bratwurstsuppe

 

Bestellen Sie Ihre Fränkischen Bratwürste in unserem Shop